Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Manfrotto Befestigungssysteme

Lino Manfrotto war Ende der 1960er-Jahre Fotoreporter in Bassano del Grappa für Il Gazzettino und Il Giornale di Vicenza. Er beschäftigte sich aber auch mit Industrieund Werbefotografie. Damals war die Ausstattung eines Fotostudios sperrig, schwer und machte den Profis die Arbeit nicht eben leichter. Der Markt bot eine große Auswahl an Studio-Blitzgeräten und Quarzleuchten, ließ jedoch grundlegende Zubehörteile wie Stative, Ausleger und Klemmen vollkommen außer Acht. Lino Manfrotto sah die Lücke im Markt und entwickelte mit der Hilfe eines Partners seine ersten Produkte, darunter ein leichtes und stabiles Lampenstativ, das endlich auch hoch genug war. Während der ersten Jahre produzierte Lino nur wenige Teile auf Bestellung für befreundete Fotografen. Später beschloss er die Produkte auf internationaler Ebene zu vermarkten und erhielt von einem Schweizer Vertrieb den ersten größeren Auftrag. Die Garage wurde zu einer Werkstatt umgebaut und war die ursprüngliche Produktionsstätte für die ersten Booms, Teleskopstangen und andere Stative.

1972 traf Lino Manfrotto Gilberto Battocchio, der als Mechaniker bei einer Firma in Bassano arbeitete. Durch Battocchio wurden die von Lino Manfrotto benötigten Produktlösungen dreidimensionale Wirklichkeit. Die beiden bildeten ein großartiges Gespann und begründeten innerhalb von nur wenigen Jahren ein Unternehmen, das sich zu einem Weltmarktführer entwickeln sollte. 1974 wurde das erste Manfrotto-Dreibeinstativ vorgestellt. Als innovativ, leicht und vielseitig wurden Manfrottos Ständer und Stative von allen Märkten aufmerksam wahrgenommen. Produkte wie Superboom, Autopole® und Super Clamp® wurden zu einem wesentlichen Bestandteil eines jeden Fotostudios in der ganzen Welt. Die Gruppe wuchs und 1986 siedelte sich Manfrotto, der bereits 6 Werke in Bassano besaß, in Feltre im Industriegebiet von Villapaiera an, wo er in nur zwei Jahren 5 Fabriken aus dem Boden stampfte. Spitzenpersönlichkeiten, innovative und hervorragende Produkte, starke Marken von Weltrang und ein riesiges Vertriebsnetz in 140 Ländern weckten das Interesse internationaler Anleger. 1989 wurde der komplette Aktienbestand von Lino Manfrotto an die britische Vitec Group GmbH verkauft, ein multinationales Firmenkonsortium, das an der Londoner Börse gelistet und im Film- und TV-Sektor tätig ist. 

Manfrottos Produktsortimente sind dem Ziel gewidmet, die Wünsche der engagiertesten und passioniertesten Fotografen rings um den Globus zu erfüllen und vorherzusehen.

Pictures

auf Anfrage
Code: 035FTC
Ergonomischer Griff für absolute Kontrolle Langlebige Fotoklemme mit max. Belastbarkeit von 15 kg Die Klemme ist TÜV-geprüft Äußerst sichere Verriegelung Eignet sich für unterschiedlichstes Zubehör sowie Adapter
Gewicht VPE 9,8 kg
auf Anfrage
Code: 014MS

Keine technischen Details vorhanden